blogeintrag vom 31. Januar 2018 - Kategorie: Mini Interior.

Kinderzimmer Trends 2018

Was kommt, was bleibt, was geht? – Im trendbezogenen Interior Umfeld natürlich immer eine besonders spannende Frage! Darüber habe ich mit verschiedenen Kids Concept Store-Besitzern gesprochen. Herausgekommen sind interessante Einblicke in die aktuell angesagte Designwelt für Kinder, deren ohnehin schon unglaubliche Vielfalt von Jahr zu Jahr weiter zunimmt.

Bevor ich dir erzähle, was dieses Jahr im Kinderzimmer so richtig angesagt ist, möchte ich eines vorwegschicken: Trends sind nicht wichtig, wenn es um die Frage geht, wie du dein Kinderzimmer besonders schön, liebevoll und stilsicher einrichtest! Trends sind einfach nur spannend und dazu natürlich inspirierend, weil sie dir neuen Input, neue Ideen geben und natürlich deine Einrichtungs-Möglichkeiten erweitern…

WIE DU IN 7 SCHRITTEN DEIN TRAUMKINDERZIMMER EINRICHTEST – SCHÖN, SYTLISCH, KINDLICH.

Meine Tipps für dein perfektes Kinderzimmer. Jetzt kostenlos herunterladen!

Worauf es bei der Kinderzimmergestaltung wirklich ankommt…

Ein gelungenes, schönes Kinderzimmer basiert allerdings vor allem auf einer soliden Planung, die all eure Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt, und einer ausgeprägten Liebe zum Detail. Dabei ist es wirklich völlig unerheblich, ob du dich bei der Gestaltung an aktuellen Trends orientiert hast oder nicht! Also falls du dich letztes Jahr dazu entschieden hattest, dem Flamingo-Trend zu folgen und dieser aber im aktuellen Jahr von Schwänen abgelöst wird: don’t worry! Flamingos sind auch dann noch toll, wenn alle plötzlich Schwäne kaufen, denn Hauptsache ist doch: dir und deinem Kind gefällt es und die Möbel und Deko-Elemente fügen sich zusammen zu einem harmonischen Ganzen, in dem ihr euch gemeinsam wohl fühlt.

Spielpolster in Pastellfarben - so hübsch für das Kinderzimmer!

Aber, ich sagte es bereits: die Frage, was denn dieses Jahr so richtig „angesagt“ ist, ist einfach spannend und es macht großen Spaß, hier mal ein bisschen genauer hinzusehen. Und dich vielleicht ein wenig inspirieren zu lassen, falls dein Kinderzimmer noch im Entstehen ist und du dich somit noch nicht auf bestimmte Farben, Motive, Hersteller festgelegt hast. Daher habe ich für dich recherchiert und meine Erfahrungen zusammengetragen und außerdem mit den Shop Partnern des „Kinderzimmer Shopping Guide“ (der im Frühjahr in der zweiten Auflage erscheinen wird!) gesprochen und sie gefragt, wohin es denn gehen wird in Sachen „hot & trendy“ in 2018.

Was war angesagt in 2017?

Blicken wir zunächst auf das abgelaufene Jahr 2017. Hier waren ja viele absolut verrückt nach dem sog. Monochrom-Look in schwarz-weiß, der auf Minimalismus setzt, dabei aber trotzdem unglaublich vielseitige Möglichkeiten zur Dekoration bietet. Hierfür sorgen Marken wie „Ferm Living“*, „Wee Gallery“*   „Oyoy“*, „Tellkiddo“*, „Nobodinoz“*  und viele mehr, die eine große und liebevolle Auswahl passender Dekorations-Produkte im Sortiment haben. Und auch im Möbel-Bereich werden immer mehr Produkte entwickelt, die diesen Trend aufgreifen. So bietet beispielsweise der Hersteller „Leander“ sein ikonisches Babybett in einer schwarzen Limited Edition an.

Doch auch für Freunde von farbigen Kinderzimmern war 2017 Einiges dabei: Pastellfarbene Kinderräume sind auch weiterhin ganz schön angesagt. Aber auch hier hinterließ der über allem stehende Trend zum „Minimalismus“ seine Spuren: Die ganz soften Pastelltöne, gepaart mit zartem Hellgrau waren letztes Jahr besonders gefragt.

Trends 2018

Auf der Möblierungs-Seite boten immer mehr Naturholz-farbene Elementen einen sanften Ausgleich zur häufig strahlend weißen Kinderzimmermöblierung – gern auch durch Möbelgriffe in Naturoptik umgesetzt (von “Mein Griff”). Motivisch waren bei den Jungs Superhelden wie Batman gefragt, außerdem Naturmotive wie Wolken, Kakteen und Berge. Bei den Mädchen standen eindeutig Einhörner (z.B. von „Foxella & Friends“) sowie Regenbögen und – wie bei den Jungs – Wolken ganz hoch im Kurs und natürlich die wunderbaren „Sleepy Eyes“, die sehr gern in Form von Stickern Wand oder Möbel verzieren (v.a. von „Lovely Bird Berlin“). Herstellerseitig haben letztes Jahr jene Brands überzeugt, die diesen sanften, minimalistischen Look gekonnt inszenierten – darunter „Liewood“, „Konges Sløjd“ und „Cam Cam Copenhagen“ (erhältlich u.a. bei „Kleines Karussell“ ), die alle drei wunderbare Deko-Accessoires in Textil auf den Markt brachten. „It Piece“ im Kinderzimmer vergangenes Jahr außerdem: das Bällebad in Wunschfarben z.B. von „Dreams4Kids

Darauf stehen Familien in 2018!

Trends 2018 – was ist nun also dieses Jahr so richtig angesagt? Standen Familien letztes Jahr also komplett auf Minimalismus und monochrom bzw. zarte, ruhige Töne, wird es nun wieder bunter. Das ist schön – findet auch Caroline Streck vom “Peanut Store” und erzählt von „modernen, grafischen Mustern, die nun verstärkt ins Kinderzimmer einziehen werden. Dabei wird es auch ein bisschen retro und bunt.“

WIE DU IN 7 SCHRITTEN DEIN TRAUMKINDERZIMMER EINRICHTEST – SCHÖN, SYTLISCH, KINDLICH.

Meine Tipps für dein perfektes Kinderzimmer. Jetzt kostenlos herunterladen!

Die Bewegung hin zu mehr Farbe sieht auch der auf skandinavische Produkte spezialisierte Shop „Elchkids“. Doch auch der Trend der sanften, abgetönten Farben wird weiter anhalten – zu Hellgrau und Pastell gesellen sich dabei auch dunklere Töne wie „Beere “ und Anthrazit hinzu. Besonders beliebt innerhalb der Pastell-Range bleibt weiterhin die Farbe „Mint“. Diese ist fröhlich und kindlich und zum Glück ja auch unisex, was sie einfach zum Allrounder z.B. für Geschwisterzimmer macht. Auch bei “byGraziela” erscheinen daher vermehrt Produkte in dem beliebten Farbton Mint. Für das weitere Jahr sind dann aber ebenfalls buntere Töne geplant und zwar in „Knallfarben“ wie Inhaberin Nina Fischli sagt.

Trends 2018

Motivisch finden wie eingangs erwähnt Schwäne vermehrt Einzug in die Kinderzimmer und in Bezug auf Geburtstags-Deko außerdem Meerjungfrauen, beobachten Andrea & Britta vom „Maiglöckchen-Shop“. Außerdem erobern florale Muster die Kinderzimmer – „verspielt, romantische Blumenprints im Liberty-Stil lassen Mädchenherzen höherschlagen“, bestätigt Kirsten Scholl von „Kleines Karussell“. Und auch Anna Thomas von „my little love“ sieht „Blumenmuster in Aquarell und Watercoloring“ deutlich im Kommen. Bunte Farben und romantische Blumenmuster sind allerdings nur einzelne Trend-Facetten, die große Beliebtheit der sanften, gedeckten Farben und Muster bleibt dennoch ungebrochen und auch der Trend der Grautöne wird andauern, wie Tina-Marie Efferl von „Lilli-Marleen made with LOVE“  und Andreas Muscheid von „KidsWoodLove“ beobachten.

Weiterhin Trends setzt auf Herstellerseite u.a. das dänische Label „Fabelab“ – sagt nicht nur Veronika Urban vom wunderbaren Shop „Kiebitz und Schneck“. Ein Grund für die Beliebtheit der „Fabelab“-Produkte ist dabei in der Kombination aus „erwachsenen“ Trendfarben wie Senfgelb und Puderrosa mit kindlichen Mustern & Designs zu sehen. Im Trend bleiben außerdem stylisch und „unkitschig“ gestaltete Tiermotive wie Wale und Waldtiere, vor allem der Fuchs, der auch beim farbenfroh-kindlichen Label „Tell Me“ weiterhin sehr beliebt ist.

Schließlich bleibt uns ganz sicher auch der Monochrom-Look weiterhin erhalten, der – richtig kombiniert – ebenfalls sehr schön und kindlich umgesetzt werden kann und sich somit der Vorwurf, „black & white“ sei eigentlich nur etwas für Eltern, leicht entkräften lässt. Ein bisschen Neues, aber auch viel Bewährtes erwartet uns also in den Kinderzimmern des Jahres 2018…

Eines ist aber sowieso sicher: Der Trend zum besonders schönen Kinderzimmer setzt sich auf jeden Fall weiter fort! Zum Glück, wie ich finde.

Trends 2018

(Dieser Artikel ist zuerst erschienen im Kinderzimmer Shopping Guide (Auflage 1) und ist in Kooperation mit den genannten Shops entstanden.)

WIE DU IN 7 SCHRITTEN DEIN TRAUMKINDERZIMMER EINRICHTEST – SCHÖN, SYTLISCH, KINDLICH.

Meine Tipps für dein perfektes Kinderzimmer. Jetzt kostenlos herunterladen!

* Ein mit diesem Zeichen (*) gekennzeichneter Link ist ein Affiliate Link.

Fotos: Christine Hippelen / Yuri-u/shutterstock.com / Photgraphee.eu/shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: