blogeintrag vom 19. November 2018 - Kategorie: Homestory.

Heute zeige ich dir die wunderschönen Kinderzimmer von Bloggerin Isabelle aus dem ebenso wunderschönen Wien. Das passt also schonmal. Isabelle hat drei Kinder – zwei “große” Jungs und eine “kleine” Tochter. Entsprechend vielfältig sind auch die Bilder, die ich dir heute zeige. Vom Teenie-Jungszimmer bis hin zum zauberhaften Kleinkindzimmer ist alles dabei.

Dabei zeigt Isabelle, dass sie nicht nur Geschmack hat, sondern es eben auch möglich ist, auch Zimmer der großen Kids durchaus stilistisch in einer Weise mitzugestalten, die Eltern und Kids gefällt. Denn klar ist – frei in der Gestaltung des Kinderzimmers ist man als Eltern ja nur, solange die Kinder noch klein oder miniklein sind. Ab einem bestimmten Punkt sprechen Kinder natürlich mit. Und das ist auch richtig so.

Dass das nicht immer gleich heißt, dass an allen Wänden Youtube Stars und Fußball-Aufkleber hängen müssen, zeigen die schönen Bilder von und bei Isabelle…

Kinderzimmereinblicke: Zu Besuch in Wien

Liebe Isabelle, erzähle uns kurz von dir und deinem Blog. Wer bist du und was machst du? Und wie lebt ihr?

Ich bin Isabelle, Mama von 3 Kindern, aus Wien. Meinen Blog habe ich gegründet, als ich mit meiner Tochter 2013 schwanger war. Während meiner Schwangerschaft habe ich soviel Neues rundum Mama und Kind entdeckt, das ich mit anderen Müttern teilen wollte! Es hat sich seit der Zeit, als meine Buben klein waren, soviel getan, neue Kinder-Labels wurden gegründet, Onlineshops sind entstanden, eigene Kindermode-Labels wurden plötzlich ein Thema! Auf Mother’s Finest möchte ich moderne Mamas inspirieren und berichte regelmäßig über Themen wie Einrichtung, Mode, Beautyprodukte, das Leben mit Kindern und unsere Reisen.

Erzähle uns ganz kurz von eurer Familie und eurer Wohnsituation: Wie alt sind deine Kinder und wo und wie lebt ihr? Gibt es mehrere oder ein gemeinsames Kinderzimmer?

Wir leben in Wien im ehemaligen Haus meiner Großeltern. Es ist das Haus, in dem ich aufgewachsen bin und das ich mit vielen schönen Erinnerungen verbinde. Ich freue mich, dass nun auch ich mit meiner eigenen Familie hier wohnen darf und meinen Kindern hier eine schöne Kindheit ermöglichen kann, ähnlich wie ich sie erlebt habe. Meine beiden Söhne sind 12 und 15 Jahre alt und meine Tochter ist 4. Die beiden Buben teilen sich ein Zimmer, meine Tochter hat ein eigenes Reich für sich alleine. 

Was ist das Besondere an deinem Kinderzimmer/deinen Kinderzimmern und warum? Welche besonderen Bedürfnisse, Aspekte oder Wünsche hast du berücksichtigt und vor welchen Herausforderungen sahst du dich bei der Gestaltung?

Am wichtigsten ist mir, dass sich die Kinder wohlfühlen! Dass sie sich mit Dingen umgeben können, die sie mögen, ihre Spielsachen in Reichweite haben und einen Platz zum zurückziehen und Kuscheln haben. Bei den Buben war es vor allem wichtig, dass ich zwei Betten im Zimmer unterbringe und ich habe mich für ein Stockbett entschieden, das man auch in zwei Einzelbetten verwandeln könnte. Sehr wichtig finde ich im Kinderzimmer außerdem, dass ausreichend Stauraum für Bücher und Spielsachen vorhanden ist. Ich verfolge bei der Gestaltung eines Zimmers gerne ein bestimmtes Farbschema nach dem ich dekoriere, da kann man sich leichter orientieren und gezielter planen. Bei den Buben ist es Schwarz-Weiß-Rot-Grau, bei Valerie natürlich mädchenhafter mit viel Rosa und Akzenten von Senfgelb und Türkis.

Vervollständige diesen Satz: Ein besonders schönes Kinderzimmer ist mir wichtig, weil…

… es der eine Raum im Haus ist, der das Reich meiner Kinder sein soll. Hier können sie sich besonders wohlfühlen und sich zurückziehen können und dürfen.

Was ist dein Kinderzimmerdeko Must-Have und warum?

Das sind für mich unbedingt kuschelige Kissen, mit denen man auch spielen kann, es gibt sie ja mittlerweile schon in Gitarrenform, oder als Haus oder Stern. Darüber hinaus könnte ich nicht auf Verstaukörbe verzichten, da kommt schon mal alles wahllos und ungeordnet hinein, und es sieht dennoch ordentlich aus!

Welche(s) Kids Interior Label/Brands magst du besonders und warum ist das so?

Numero 74 mag ich sehr gerne, ich liebe die Farben und Stoffe des Labels und dass alles so gut riecht, wenn man es geliefert bekommt. Die haben einen ganz eigenen herrlichen Duft! Ferm Living mag ich gerne, auch da gibt es immer tolle Farben und coole neue Artikel. Accessoires von Oyoy finde ich toll und die Tische und Hocker von Bloomingville Mini.

Liebe Isabelle, ich danke dir für das schöne Interview und die Traumfotos aus euren Kinderzimmern!

 

Hier kannst du Isabelle’s Blog lesen und ihren Social Media Kanälen folgen:

Pinterest | Instagram | Facebook

Fotos: Isabelle Flandorfer, www.mothersfinest.me

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei