blogeintrag vom 26. Juli 2018 - Kategorie: Mini Interior.

Auch heute habe ich wieder ein wunderschönes Kinderzimmer für euch. Die kleine Tochter von Bloggerin Leonie von Minimenschlein.de wohnt in diesem zauberhaften Mädchenzimmer aus Türkis und Rosatönen. Leonie ist Interior-verliebt wie ich und hat zudem das ultimative Gespür für Trends, Kombinationen und schöne Dinge. Im Bereich Interior und darüber hinaus. Daher hat sie natürlich auch längst angefangen, ihre eigenen Produkte zu designen und zu verkaufen. Aber davon erzählt sie euch unten selbst…

1 Liebe Leonie, erzähle uns kurz von dir und deinem Blog. Wer bist du und was machst du? Und wie lebt ihr?

Leonie Minimenschlein.de

Ich bin Leonie, Mama von zwei Mädchen und Bloggerin unter MiniMenschlein.de. Ich liebe es, das Kinderzimmer zu Dekorieren und verpasse insgesamt gern allen Räumen zu Hause ein Umstyling – vor allem aber tobe ich mich gerne im Kinderzimmer aus!

Seit letztem Jahr betreibe ich außerdem meinen eigenen Online-Shop mit nachhaltigen Pop-Up-Kollektionen für Mamas: Shirts im Sommer, Pullover im Winter. Im Frühling ist meine neue Kollektion erschienen – eine Mini Me Kollektion mit Regenbogenmotiv. Wie immer setze ich auch diesmal wieder auf Fair Wear, Bio-Baumwolle und Stücke mit GOTS-Zertifizierung.

Meine Mädchen sind vier und 13 Jahre alt. Somit haben sie kein gemeinsames Zimmer. Die Interessen sind dann einfach zu unterschiedlich bei diesem Altersunterschied. Hinzu kommt, dass ein Teeniemädchen auch viel Ruhe und Zeit für sich braucht. Mal ganz abgesehen von den Lernzeiten …

2 Was ist das Besondere an deinem Kinderzimmer und warum? Welche besonderen Bedürfnisse, Aspekte oder Wünsche hast du berücksichtigt und vor welcher Herausforderung sahst du dich bei der Gestaltung?

Das Kinderzimmer meiner kleinsten Tochter habe ich zusammen mit der Großen in der Schwangerschaft mint gestrichen. Ich finde mint ganz ganz toll, weil es für Mädchen wie Jungs prima passt und so eine wohlige Fröhlichkeit ausstrahlt, ohne jemals kreischend zu wirken.

Eine Herausforderung bei uns  – und das auch in beiden Zimmern – ist der Platz. Wir haben eine vier Zimmer-Wohnung mit vier Personen. Das ist ok, wenn der Schnitt gut ist. Leider haben wir ein sehr großes Schlafzimmer und recht kleine Kinderzimmer. Sie also dennoch luftig zu gestalten, ist und war eine Herausforderung. Große Schränke mit Kleidung, Spielzeug und Büchern habe ich daher hinter den Türen platziert. Bett, Kinderküche, Spieltisch, Bällebad und Co dann im Raum. Meine kleine Tochter hat ein Hausbett, das wirkt schon gut in dem kleinen Raum.

Ich baue das Zimmer immer wieder ein bisschen um, das begleite ich dann auch fotografisch auf meinem Blog MiniMenschlein.de. Ich habe einfach Spaß daran, Kleinigkeiten zu verändern. Das Mobiliar bleibt, ebenso die mintfarbene Wand. Aber mit neuen Accessoires kann man eine Menge aufpeppen.

Kinderzimmereinblicke bei Leonie 2

3 Bist du eher „Team schlicht“, vielleicht sogar black&white, oder mehr „Team bunt“ und warum?

Ich würde sagen, ich bin Team Pastell 🙂 Nur Black & White habe ich eher im Wohnzimmer, bei der Allerkleinsten ist es bunt, aber dennoch mit sanften Farben.

Kinderzimmereinblicke bei Leonie von minimenschlein.de

4 Was ist dein Kinderzimmerdeko Must-Have und warum?

Ich habe es noch nicht im Kinderzimmer und bislang nur in allen anderen Räumen, aber ich finde das String Regal ein tolles Deko Must Have. Wenn man die größere Variante wählt, passt in die untersten Gitter nämlich eine Kleiderstange. Da kann man dann Kleidchen aufhängen, Jacken oder eben die schönsten Stücke aus der Verkleidungskiste. Ein super einfaches DIY 🙂 Wovon ich auch träume und was man ebenso ziemlich einfach machen kann, ist eine Garderobe, die nur aus einer Kordel und vielen Holzkugeln besteht. Beim Kindermodelabel Billieblush sind in allen Läden alle „Kleiderstangen“ so gemacht. Aufgefädelte Kugeln an einer Kordel lassen sich eben auch super an das String Regal binden. Somit, klarer Favorit und hier noch auf der Wunschliste: Ein String fürs Kinderzimmer.

Kinderzimmereinblicke bei Leonie von minimenschlein.de 2

5 Gibt es etwas, das niemals in euer Kinderzimmer einziehen wird, obwohl sich deine Tochter das wünscht? Ein bestimmtes Spielzeug oder Deko-Element zum Beispiel…?

Irgendwelche Spiele-Center in kreischenden Farben würden nie in unser Kinderzimmer einziehen, auch wenn sich meine Tochter das wünschen würde, weil sie aus buntem, hässlichen Plastik sind.

Das hässlichste Spielzeug, dass ich je gesehen habe war ein roter, riesengroßer Plastik-Zug mit blauem Dach und grünen Reifen und darin gelbe, rote, grüne und blaue Kugeln als Bällebad. Ein Riesending und für mich optisch an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten. Aber die Geschmäcker sind ja auch einfach unterschiedlich – und das ist ja auch gut so.

 

Hier könnte ihr mehr von Leonie lesen & sehen:

Blog & Shop / Instagram / Facebook / Pinterest

Fotos: Leonie Lutz | minimenschlein.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: