blogeintrag vom 15. Mai 2018 - Kategorie: Homestory.

Heute zeige ich dir eines der schönsten Kinderzimmer, die ich je gesehen habe. Zwei Kinderzimmer, um genau zu sein. Mona Zimmer von wunderbaren Blog www.ichliebedeko.de hat es einfach – das perfekte Gespür für Wohndesign und Interior. Nicht nur im Kinderzimmer. Aber eben dort ganz besonders, wie du gleich sehen wirst…

Mona ist Berufsbloggerin und entwirft, entwickelt, schreibt und fotografiert mit viel Kreativität und Stil Ideen und Geschichten aus den Bereichen Interior, Deko und DIY und hat damit auch schon Awards gewonnen. Das Kinderzimmer liegt ihr – genau wie mir – sehr am Herzen, was du ihren Bildern weiter unten sofort anmerkst.

WIE DU IN 7 SCHRITTEN DEIN TRAUMKINDERZIMMER EINRICHTEST – OHNE LANGES RECHERCHIEREN UND OHNE FEHLKÄUFE. MIT CHECKLISTE

Jetzt kostenlos herunterladen & Kinderzimmer noch heute traumhaft einrichten!

Deshalb war klar, dass ich sie in Sachen Kinderzimmertrends und -gestaltung befragen muss. Zunächst im Rahmen der ersten Auflage meines eMagazins Kinderzimmer Shopping Guide, das letzten Herbst erstmalig und im April diesen Jahres in zweiter Auflage erschienen ist. (Hier erfährst du mehr zum Shopping Guide!)

Heute veröffentliche ich das Interview und die Traumfotos aus Monas Kinderzimmern hier auf dem Blog und bin sicher, du wirst Monas Ideen und ihre Bilder ebenso lieben wie ich… Und ganz sicher viele Inspiration finden!

Liebe Mona, erzähle uns kurz von dir und deinem Blog. Wer bist du und was machst du? Und wie lebt ihr?

Ich bin Mona und Bloggerin mit Leib & Seele. Ich schreibe über alles, was mir zu den Themen Deko und DIY gefällt. Auf ichliebedeko.de findet man Kreativität in Form von Hochzeitsdeko, Interior, Cake-Pops & Co., DIY-Ideen, Mamikram und vieles mehr. Ich bin zeitschriften- & pinterestsüchtig, verliebte Zweifachmami, absoluter Kreativitätsfan, detailverliebt, ungeduldig und lebe nach dem Motto „Zu viel Deko? Gibt´s nicht!“ Meinen Stil würde ich als eine Art Skandi-Boho-Vintage-Mix, mit einem Hauch Romantik bezeichnen. Ich kann mich hier einfach nicht entscheiden und wechsele daher einfach gerne hin und her.

Erzähle ganz kurz von dir: wie alt sind deine Kinder und wo und wie lebt ihr? Gibt es mehrere oder ein gemeinsames Kinderzimmer?

Ich lebe mit meinem Mann, unseren beiden Kindern, Kalea (3 Jahre) und Len (1 Jahr) und unserer Hündin Maya sowie zwei Katzen in einem Einfamilienhaus im schönen Saarland. Bei uns hat jedes Kind sein eigenes kleines Reich in getrennten Kinderzimmern. So können die Kinder nachts einfach ruhiger und damit besser schlafen. Gespielt wird natürlich zusammen in einem Zimmer oder im Wohnzimmer.

Was ist das Besondere an deinem Kinderzimmer und warum? Welche besonderen Bedürfnisse, Aspekte oder Wünsche hast du berücksichtigt und vor welcher Herausforderung sahst du dich bei der Gestaltung?

Für mich ist es wichtig, dass Kinderzimmer so flexibel wie möglich sind, d.h. Ich nehme gerne schlichte, eher funktionale Möbel in Weiß oder aus Holz als Basis. So kann ich die Accessoires und Dekoration ganz einfach und schnell verändern. Besonders schwierig fand ich eine Auswahl für ein neues Bett für Kalea zu treffen. So haben wir ihr jetzt ein Kojenbett selbst gebaut. Auch sind mir im Kinderzimmer flexible Aufbewahrungsmöglichkeiten wichtig. Ich bin kein Fan von hohen Regalen, sondern finde Truhen und Körbe einfach besser und flexibler. So können die Bausteine auch mal ganz schnell ins Wohnzimmer zum Spielen mitgenommen werden.

Homestory bei Mona

Wie sieht eure Kinderzimmerwand aus – weiß oder farbig, vielleicht sogar mit Motivtapete oder Wandstickern? Wenn farbig/mit Tapete oder Stickern: welche Farben/Designs und wie gefällt es euch?

Ich habe in jedem Kinderzimmer eine Wand tapeziert, allerdings mit einem nicht zu aufdringlichen Muster in sanften Farben. Sonst ist in jedem Zimmer noch eine weitere Wand in einem Pastellton gestrichen. Ich mag es, an den freien Wänden mit Bildern und Postern zu dekorieren. Ich wähle für das Kinderzimmer insgesamt eher die zarten und gedeckten Töne, keine Knallfarben oder komplett in einem Farbton gestrichene Wände. Für mich bringt das zu viel Unruhe und zu viele Reize in den Raum.

Welchem Kinderzimmertrend konntest du nicht widerstehen und warum?

Meine liebsten Trends sind zur Zeit der Pastell-Look und der Monokrom-Stil. Wobei ich den Monokrom-Look nicht zu 100% umsetzen kann, da ich verschiedenen Accessoires in schönen gedeckten Farben nicht widerstehen kann. Ansonsten gehe ich im Kinderzimmer eher weniger nach Trends, sondern schaue was mir und den Kindern gefällt und gut zu ihnen passt.

WIE DU IN 7 SCHRITTEN DEIN TRAUMKINDERZIMMER EINRICHTEST – OHNE LANGES RECHERCHIEREN UND OHNE FEHLKÄUFE. MIT CHECKLISTE

Jetzt kostenlos herunterladen & Kinderzimmer noch heute traumhaft einrichten!

Welche(s) Kids Interior Label magst du besonders und warum?

Sehr mag ich z. B. Nobodinoz, weil die Sachen aus nachhaltigen Materialien und in Europa hergestellt werden. Und die Muster sind einfach immer ein Traum. Auch sehr mag ich Labels, wie Ferm Living Kids, Childwood und CamCam Copenhagen. Alle Marken haben besonders schöne Textilien. Und bei Childwood findet man Möbel und Accessoires, welche nicht nur sehr funktional sind, sondern auch noch sehr schön und qualitativ sehr hochwertig.

Mehr von Mona gibt es hier:

BLOG | FACEBOOKINSTAGRAMPINTEREST

Fotos: Mona Zimmer | www.ichliebedeko.de

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: