blogeintrag vom 14. April 2017 - Kategorie: Einrichtungstipps.

Kinderbank Garten

Anzeige

Der wundervolle Spätsommer hat uns den Sommer ja sozusagen in den Herbst hinein getragen… Aber so langsam werden die Tage kürze und die Nächte kühler. Schnief. Wir haben hier im Norden daher wirklich noch so ziemlich jeden warmen Sonnenstrahl ausgekostet und daher auch fast immer mittags mit den Kindern draußen auf der Terrasse gegessen.

Einfach, weil es so schön war. Und vielleicht auch, weil wir – also beziehungsweise die Kinder – dabei auf dieser wunderhübschen Gartenbank für Kinder von diesem tollen Geschirr gegessen haben. Und ich mich als Mutter daran auch irgendwie nicht satt sehen konnte…

Aber schaut selbst – ist das nicht einfach zauberhaft?

wunderhübsche Kombination aus Kinderbank und Kindergeschirr für eine Gartenparty

Also, ich gebe zu – die Wabenbälle und sonstige Deko war jetzt nicht jeden Tag mit dabei, aber auf jeden Fall, als wir vor Kurzem den Geburtstag des Minimädchens gefeiert haben. Von diesem sonnigen Tag stammen nämlich die Fotos.

Kinderbank Garten und unser wunderbares Geschirr von Bloomingville und Rice

Was unser Kindergeschirr anbelangt, konnte ich mich vor lauter hübscher Auswahl unmöglich auf eine Linie alleine festlegen. Wir gehen daher den “gekonnt kombinieren” Weg. Nicht ganz so wild und kunterbunt, aber unterschiedliche Hersteller und Motive. Zumeist in den Farben Rosa, Pink, Blau und Türkis-Mint. I love! Und die Kids natürlich auch. Alles lässt sich super untereinander kombinieren, was auch noch Spaß macht.

Irgendwie wird es so nie langweilig und der Minijunge fängt allmählich an, bestimmte Stücke zu verlangen, wenn er etwas trinken oder essen möchte. Noch gibt er sich – welch Glück! – aber auch mit Alternativen zufrieden, wenn etwas gerade im Geschirrspüler steckt. Mal schauen, wie lange noch… oh je!

Weil wir im Innenraum unserer Küche Steinboden haben, verwende ich drinnen meist eigentlich immer Melamin Geschirr. Aber auch ein paar Stücke aus – sehr festem – Keramik finden sich in unserer Sammlung. Die benutzen wir daher gern draußen an dem niedrigen Tisch, der auf Holzboden steht. Ist zwar bisher noch nichts heruntergefallen, aber wenn es doch passiert, würden die Becher und Teller sehr wahrscheinlich nicht kaputt gehen. Denn an den hübschen Keramikteilen von Bloomingville konnte ich einfach nicht vorbeigehen, als ich sie im bezaubernden Onlineshop Nostalgie im Kinderzimmer* entdeckte!

Gartenbank für Kinder mit schönem Kindergeschirr

Wo wir unser Geschirr gekauft haben

Kennt ihr den Shop Nostalgie im Kinderzimmer* bereits? Ich könnte dort ewig stöbern, die Auswahl ist einfach gigantisch und fokussiert die vielen kleinen, liebevollen und dekorativen Dinge, wenn es um Kinder und das Kinderzimmer geht. Und auch für den “Kindertisch” findest du dort einfach ein ganz besonders hübsches Angebot.

Auf den Bildern seht ihr unser Geschirr von den Marken Rice und Bloomingville. Wie so viele liebe auch ich die bunten Teller, Becher, Löffel von Rice. Und die super süßen und dazu sehr geschmackvollen Kindermotive von Bloomingville finde ich einfach nur kindlich und zauberhaft. Beide Marken könnt ihr also bei Nostalgie im Kinderzimmer bestellen. Und die Bloomingville Stücke eben entweder in der Version aus Melamin oder Keramik.

Kinderbank Garten “selber machen” – ein kleines DIY

Dieses hübsche Geschirr sieht natürlich überall toll aus – ob drinnen oder draußen und egal auf welchem Tisch. In der Kombination mit unserer Kinderbank in einem ganz zarten Mintton bin ich allerdings besonders verliebt… Und dann noch bei Sonnenschein!

Die Bank haben wir als Bausatz in Naturholz hier gekauft, leicht angeschliffen und dann mit dem Lack in der Farbe “Malachit 90” von Caparol lackiert. Es war nur eine Schicht Lack nötig und es ging echt total fix. Und hat sich absolut gelohnt, wie ich finde! Die Farbe musst du nicht direkt aus dem Fachhandel von Caparol beziehen, sondern kannst sie dir in vielen Baumärkten einfach anmischen lassen. Natürlich gehen auch andere Töne – Zitronengelb, Rosa, ach – alle Pastellfarben wären hier toll!

Kinderbank für Balkon oder Garten hübsch dekoriert

Die Bank wird im Winter übrigens einfach als Mal- und Basteltisch genutzt oder dient als “Snackplatz”, wenn mal wieder ein paar Kinder zu Besuch sind. Erst neulich hatten wir für einige Tage Freunde aus Österreich zu Besuch. Da war die Bank einfach der Knaller für die nachmittägliche Obstpause und irgendwann haben die Kinder einfach alle Mahlzeiten dort eingenommen. Irgendwie ja auch viel netter als mit uns langweiligen Erwachsenen “oben” am Tisch zu sitzen…

Also, mein DIY-Tipp  für den Frühling – “baut” euch eine Kinderbank in Pastell.

Tipp für den Herbst/Winter: holt euch ein bisschen Farbe und Sommerfeeling ins Haus mit dem wunderschönen Kindergeschirr aus dem Shop Nostalgie im Kinderzimmer*.

 

*Die Porzellanteller und -becher von Bloomingville wurden uns von Nostalgie im Kinderzimmer geschenkt. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar
  • (wird nicht veröffentlicht)