blogeintrag vom 18. Februar 2017 - Kategorie: Mini Interior.

Poster für das Kinderzimmer - wo du die schönsten Stücke shoppen kannst

Anzeige

Ein schönes Kinderzimmer einzurichten macht Spaß und ist auch gar nicht so schwer. Mit ein wenig Liebe zum Detail gelingt das nämlich immer. Ganz besonders wichtig für ein gelungenes Zimmer ist die Wandgestaltung.

Etwas Farbe und/oder eine tolle Tapete sind Elemente, die in jedes Kinderzimmer passen und es kindlich, individuell und liebevoll wirken lassen.

Keinesfalls fehlen darf jedoch die Wanddekoration mit Prints und Postern, am besten gerahmt. Das gilt eigentlich immer und ganz besonders, wenn man es lieber schlicht mag und auf Wandfarbe und Tapete verzichten möchte.

“Kinderkunst” gibt es in unendlicher Variation – niedlich, stylisch, schlicht, verspielt, bunt, pastell oder schwarz-weiß, mit Text, Tieren, Tipis… Weil die Auswahl so groß ist und die Poster meist nicht teuer sind, hast du hier ganz viel Spielraum. Du kannst so zum Beispiel auch saisonal dekorieren oder bestimmte Themenwelten kreieren, die dann auch gar nicht eine halbe Kindheit überdauern müssen. In Nullkommanichts ist nämlich eine neue Poster Kombination an die Wand gebracht!

Somit sind Poster & Prints ideal, um immer wieder “frischen Wind” ins Kinderzimmer zu bekommen. Langweilig wird es so auf jeden Fall nie!

Einer meiner Lieblingsshops für Kinderzimmerbilder ist die Posterlounge. Hier ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei. Von Retro über niedlich bis stylisch und hip – ich habe endlos lang gestöbert und konnte mich nur schwer entscheiden ob dieser riesigen Auswahl. Ich habe eher etwas Modernes, Cooles gesucht, da wir gerade eine Ecke des Kinderzimmers umgestaltet haben und es stilistisch passen sollte.

Kinderzimmer in Pastellfarben mit Tapete von Ferm Living

Dieses hübsche, schlichte türkisgrüne Poster in der Größe 50×70 Zentimeter hat es mir sofort angetan und ich finde, es passt einfach so toll in unser umgestaltetes Kinderzimmer! Für unserem kleinen Minijungen, der bald drei Jahre alt wird, haben wir vor Kurzem diesen Spiel- und Basteltisch eingerichtet. Und dieses Umstyling auch gleich genutzt, um mit der Wandgestaltung ein richtig tolles Highlight zu setzen. Für die Tapete von Ferm Living durfte es bei der Posterauswahl keinesfalls zu viel Muster sein es sollte zudem farblich zum Türkis der gegenüberliegenden Wand passen. Überhaupt enthält unser Spielzimmer viele Elemente in Türkis oder Mint und ich liebe es, diese Farbe als Thema immer wieder aufzugreifen. Da passte dieses Poster einfach perfekt!

Kinderzimmer mit Tipi und Poster in Türkistönen

Bei dem zweiten Poster, das ich bei der Posterlounge bestellt habe – ein süßer Eisbär in zartem Türkisgrün mit schwarzer Schrift (ebenfalls in 50×70 cm) –  bin ich farblich in einem ähnlichen Farbton geblieben, habe dabei aber den schlichten Textprint von der Rautenwand mit diesem verspielten, niedlichen Motiv ergänzt. Zusammen ergeben Eisbär und Textprint einen motivisch wie farblich passenden und abgestimmten Gesamteindruck.

Bilder für Kinderzimmer – worauf es ankommt, damit es auch bei dir richtig toll wird

Ich empfehle Poster also uneingeschränkt für jedes Kinderzimmer. Ganz egal, ob das Zimmer groß oder klein ist, schlicht oder verspielt. Denn Poster machen ein Kinderzimmer persönlich, fröhlich und kindlich. Darüber habe ich auch in diesem Artikel geschrieben: Babyzimmer Junge – 13 Dinge, die du bei der Kinderzimmereinrichtung beachten musst.

Und eigentlich gibt es nicht viele Dinge, die du dabei beachten musst. Trotzdem ist es in allen Gestaltungsfragen immer eine gute Idee, ein Konzept zu haben. Dann wird es nämlich auch ganz besonders schön und euch auch dauerhaft richtig viel Freude machen!

Hier also ein paar Tipps bei der Auswahl der Motive und Farben:

  • Mache dir Gedanken, welche Motive gut in den Raum passen. Mag dein Kind gern Tiere und wenn ja, welche? Gibt es Themen, die sich bereits im Raum wiederfinden und die du hier wieder aufgreifen oder ergänzen könntest?
  • Wenn du ein etwas größeres Kinderzimmer hast, ist es motivisch eine tolle Idee, das Zimmer in zwei Bereiche zu teilen. Dann kannst du im Schlafbereich zum Beispiel schlichtere Naturthemen wie Mond-, Stern-, oder Wolkenprints aufhängen und im Spielbereich bunte, gemusterte und verspielte Designs einsetzen.
  • In farblicher Hinsicht solltest du überlegen, welche Farbtöne sich in deinem Kinderzimmer wiederfinden. Diese können dann über Poster und Prints wieder aufgegriffen oder aber ergänzt werden.
  • Entscheide schließlich noch, wie du die Bilder gern aufhängen möchtest. Du kannst die Poster gerahmt oder ganz cool mit Masking Tape aufhängen. Außerdem hast du die Möglichkeit, die Bilder in selber Größe, gleichmäßig verteilt als Pärchen, Trio oder Quartett aufzuhängen oder aber eine “wilde Bilderwand” nach der sog. “Petersburger Hängung” zu gestalten. Dabei hängst du Bilder in unterschiedlicher Größe nah oder abstandslos nebeneinander. Dadurch ergibt sich ein Look, der wie ein großes, zusammenhängendes Kunstwerk wirkt.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der Posterlounge.

Kinderzimmer in Türkis mit Tipi, Miffy und Poster
2 Antworten auf “Bilder für Kinderzimmer – wie du deinem Kinderzimmer das gewisse Etwas verleihst”
  1. Hallo Christine,
    ich suche GENAU so ein Tipi wie auf dem Bild in dem Artikel 🙂 Kannst du mir einen Tipp geben, wo ich das finde? … War bisher erfolglos 🙁
    LG,
    Heike

    Antworten
Schreibe einen Kommentar
  • (wird nicht veröffentlicht)