Herzlich Willkommen

Genau wie ich liebst du Kids Interior und magst dein Kinderzimmer hübsch, stilvoll und kindlich? Du suchst nach Inspiration für die Einrichtung deiner Kinderräume? Nach dekorativen Accesssoires, hübschem Spielzeug, toller Kinderzimmerkunst? Nach Zauberhaftem, Praktischen, Dekorativem und vielen tollen, individuellen Ideen für deine Minis und damit natürlich auch für dich?

Dann bist du hier richtig!

Wohngestaltung ist meine große Leidenschaft. Ich mag es einfach sehr, mir meine Umgebung hübsch und wohnlich einzurichten. Kinderräume haben es mir dabei ganz besonders angetan.

WARUM ICH KINDERRÄUME SO LIEBE

Bestimmt liegt es daran, dass es für Kinder unzählige tolle, bunte, zauberhafte, fröhliche Möbel, Accessoires und natürlich Spielzeug gibt. Natürlich macht es Spaß, sich in dieser Vielfalt zu verlieren und die schönsten Dinge bei sich einziehen zu lassen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man als Eltern kleiner Kinder wirklich viel Zeit in diesen Räumen verbringt. Mehr Zeit als im Wohnzimmer oder in der Küche. Und oft auch mehr Zeit, als einem eigentlich lieb ist.

“Maaaamaaaa, komm’ biitte” sagt mein Minijunge, wenn ich seinen Raum zu lang verlassen habe. Ja, er sagt wirklich “bitte”. Fast immer. Aber lasst euch nicht täuschen – es klingt so höflich und bittend, aber eigentlich ist es eine klare Ansage. Ich soll dort sitzen. Schauen. Staunen. Spielen. Dort und nirgendwo sonst. Daher habe ich es in seinem Reich hübsch eingerichtet. Für ihn. Für das Minimädchen. Für mich. Ich bin völlig verliebt in diese zwei kleinen Räume.

Und möchte, dass es dir genauso geht. Dass du dein Kinderzimmer liebst und es genau so ist wie du es dir immer gewünscht hast. Dabei möchte ich dir helfen.

Kinderzimmerstyling

Ich richte gemeinsam mit dir dein Kinderzimmer ein!
Dazu verrätst du mir, woraus deine Träume gemacht sind. Wie soll es dort werden? Kindlich? Fröhlich? Zurückhaltend? Ruhig? Wild? Was immer es ist – gemeinsam setzen wie es um. Hier erfährst du mehr!

Blog

Auf dem Blog zeige ich dir Inspirationen rund um eine schöne, geschmackvolle, kindliche und fröhliche Kinderzimmerwelt. Dort findest du Tipps und Ideen zur Einrichtung und Gestaltung. Homestorys von Kinderräumen, die mit viel Liebe zum Detail eingerichtet wurden. Ich zeige dir Styleboards zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel Wolken oder Walen sowie immer wieder Shoppinglinks zu vielen schönen, stylischen, zauberhaften Accessoires und Möbeln, damit es auch bei euch genau so hübsch wird, wie du es dir immer gewünscht hast.

Und ich schreibe über das Leben mit meinen Minis. Ja, schöne Kinderzimmer sind toll. Ich liebe sie einfach. Aber noch mehr liebe ich meine Kinder. Ich glaube, dass Mutterschaft das Glück ist. Die große und bedingungslose Liebe. Aber das Leben mit Kindern empfinde ich auch als Herausforderung, denn nicht alles, was das Muttersein mit sich bringt, ist angenehm oder einfach. Ich vermute, jede Mutter kennt das. Und jede hat ihre Art, damit umzugehen. Und ich finde es eben schön, die volle Windel auf einer hübschen Wickelunterlage zu tauschen und darüber ein reizendes Mobilé baumeln zu sehen.

Ich schreibe also vorwiegend über Hübsches und Dekoratives, weil es zwar belanglos scheint, aber doch nicht ist und mir so viel Freude macht. Und ab und zu schreibe ich einen Artikel, der in die Kategorie “Was für eine Mutter ich bin” passt. Damit ihr wisst, wer hier schreibt. Und überlegen könnt, ob ich zu euch passe. Ich freue mich, wenn ihr das für euch positiv entscheidet und euch von mir inspirieren lassen möchtet.

über mich einleitung

Über mich


Christine 2

Christine – Gründerin

Ich bin Christine Hippelein, 35 Jahre alt, Diplom-Kauffrau, verheiratet mit Thomas, Gründerin von what leo loves und Mama eines kleinen Leo und einer noch kleineren Lotti.

Mein Minijunge ist Namensgeber der Marke what leo loves und inezwischen zwei Jahre alt. “Leo” hat mich und mein Leben so verändert, wie nur Kinder es können. Mein Leben und auch meine Sicht auf kleine (und große) Jungs. Auch ich habe mir unter einem Jungen ein kleines wildes Wesen, das von früh bis spät mit Dinosauriern und Lichtschwertern spielt, vorgestellt. Quasi von Geburt an. Nun, sowohl die Dinosaurier als auch die Lichtschwerter werden wohl eines Tages ihren Einzug in das Kinderzimmer erhalten, aber das ist ja auch gut so. Denn ich habe gelernt, dass das die eine Seite der Jungs ist. Die, die Müllautos liebt, Baustellen und Buzz Lightyear. Dann gibt es ja auch noch die andere Seite. Das ist die, die zwischen Bobbycar fahren und Tiger spielen kurz kuscheln möchte. Und seine Schwester beschützt (ist wirklich wahr, hat mich auch überrascht, dass das “großer Bruder sein” so früh schon beginnt…).

Und das Glück wollte es, dass ich zu meinem Minijungen noch ein Minimädchen bekam. So toll, nun zwei Kinder zu haben. Dass sie gemeinsam ein Pärchen bilden, ist etwas völlig Nebensächliches, für das ich aber sehr dankbar bin.